Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Stellenausschreibung Kennziffer 775


Das Bundesamt für Naturschutz ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Wir beraten das BMUB in allen Fragen des nationalen und internationalen Naturschutzes und der Landschaftspflege, fördern Naturschutzprojekte, betreuen Forschungsvorhaben und sind zuständige Meeresnaturschutzbehörde für die deutsche ausschließliche Wirtschaftszone sowie Genehmigungsbehörde für die Ein- und Ausfuhr geschützter Tier- und Pflanzenarten.



Für unsere Dienststelle in Bonn-Bad Godesberg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Informatiker/in
Vollzeit / Teilzeit
Kennziffer 775

für das Fachgebiet Z 2.1 "Naturschutzinformation, Geoinformation".

Aufgaben:

  • inhaltlich-konzeptionelle Weiterentwicklung der naturwissenschaftlichen Informationssysteme des BfN
  • Entwicklung einer Gesamtstrategie zur harmonisierten Erfassung, Verwaltung und Darstellung von wissenschaftlichen Naturschutzinformationen und -daten aus den verschiedenen Förderprogrammen des BfN in vernetzten offenen Systemen für eine länderübergreifende Verfügbarmachung sowie für bundesweite Auswertungen
  • Koordination, Steuerung und Planung von Datenbank-Projekten, Erstellung von Anforderungsanalysen sowie fachlicher und technischer Konzepte zur optimalen Datenhaltung und Datenbereitstellung als Schnittstelle zwischen unseren Fachbereichen und IT-Dienstleistern, Verstehen und Übertragen der fachlichen Anforderungen auf IT-Anforderungen
  • Übernahme der Aufgaben eines/einer IT-Sicherheitsbeauftragten wie Erarbeitung und Abstimmung von IT-Sicherheitskonzepten, Durchführen von Basis-Sicherheitschecks und Risikoanalysen, Monitoring der aktuellen Sicherheitsinfrastruktur, Prüfung der Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien, Beratung und Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitäts-Diplom oder Master-Abschluss) der Fachrichtung Informatik oder vergleichbarer Studienrichtung mit deutlichem Schwerpunkt und nachgewiesenen Kenntnissen im Bereich der Informatik
  • nachgewiesene vertiefte Kenntnisse in Informationsmanagement und Informationswissenschaft sowie im Aufbau und Entwicklung von DV-Fachanwendungen
  • berufliche Erfahrung in der Erstellung von Anforderungsanalysen sowie bei der Steuerung und Planung von Projekten ist von Vorteil
  • umfassende Kenntnisse über das RDBMS Oracle
  • Erfahrung in aktuellen Aspekten der IT-Sicherheit und gute Kenntnisse in den gängigen Vorschriften im IT-Sicherheitsumfeld
  • Kenntnisse im GIS-Bereich sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich Naturschutz sind erwünscht
  • Fähigkeit zu interdisziplinärem Arbeiten, analytischem und konzeptionellem Denken und Handeln
  • Bereitschaft, aktiv interne Veränderungsprozesse zu steuern, verschiedene Standpunkte zu verstehen, zu hinterfragen und im Dialog gemeinsame Lösungen zu erarbeiten.

Es wird anheimgestellt, ggf. auch außerberuflich erworbene Kenntnisse, Qualifikationen und Erfahrungen anzugeben, die für die Auswahlentscheidung relevant sein könnten.

Bei Übernahme im Beamtenverhältnis erfolgt eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A 13(h)/A 14 BBesO. Bei Erfüllung der Voraussetzungen erfolgt bei Tarifbeschäftigten eine Einstellung nach Entgeltgruppe E 13/E 14 TVöD; bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich. Im besonders begründeten Einzelfall wird geprüft, ob zeitlich befristet eine vorübergehende Zulage gewährt werden oder eine andere Maßnahme des Fachkräftegewinnungsgesetzes des Bundes greifen kann.

Das BfN fördert die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen. Es ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und Unterrepräsentanz zu beseitigen. Qualifizierte Frauen werden nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Von schwerbehinderten Menschen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Schriftliche Bewerbungen mit den vollständigen Unterlagen (bitte nicht per E-Mail) sind unter der Angabe der Kennziffer 775 bis zum 31.07.2017 zu richten an das


Bundesamt für Naturschutz, Konstantinstr. 110, 53179 Bonn