Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Fachtagung "Naturverträgliche Landwirtschaft in Auen"

14. - 15. Juni 2016, Bonn

Die Bedeutung von Maßnahmen des Auen- und Gewässerschutzes sowie von naturverträglichen Hochwasserschutzmaßnahmen hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Sowohl die Umsetzung von Hochwasserschutzmaßnahmen als auch die Renaturierung von Gewässern sind im Wesentlichen auf landwirtschaftliche Flächen in den Auen angewiesen. Die guten Bewirtschaftungsbedingungen machen es oftmals schwer, landwirtschaftlich genutzte Auenflächen für Maßnahmen des Auenschutzes und des Hochwasserschutzes zu gewinnen. Die naturnahe Entwicklung von Flussauen und die Nutzung von Auenflächen schließen sich jedoch keineswegs aus. Erhebliche Anstrengungen sind notwendig, um Flächeneigentümern und -bewirtschaftern ökonomisch tragfähige Angebote zu unterbreiten, die eine standortangepasste und naturverträgliche Nutzung dauerhaft ermöglichen.  

Im Rahmen der Tagung wurden unterschiedliche Erfahrungen zur Flächenbereitstellung in Auen ausgetauscht und anhand geeigneter Umsetzungsbeispiele mögliche konzeptionelle Lösungsansätze für eine standortangepasste und naturverträgliche Landnutzung in Flussauen mit verschiedenen Akteuren diskutiert. Rahmenbedingungen für die Nutzungsänderung wurden dabei ebenso aufgezeigt wie geeignete Anreize zur Flächenbereitstellung. Am zweiten Veranstaltungstag bot das BfN für Interessierte eine Exkursion ins Einzugsgebiet der Ahr an.

Programm:

Einführung

Auenentwicklung zwischen Schutz und Nutzung (7,0 MB)
Prof. Dr. Beate Jessel, Bundesamt für Naturschutz
Kurzfassung (0,3 MB)

Rahmenbedingungen einer naturverträglichen Auennutzung

Der Weg zur nachhaltigen Auennutzung (5,5 MB)
Prof. Dr. Mariele Evers, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Kurzfassung (0,3 MB)

Auen im Spannungsfeld von Landwirtschaft und Naturschutz (1,0 MB)
Ralph Gockel, Landwirtschaftskammer Rheinland – Pfalz
Kurzfassung (0,3 MB)

Bereitstellung von zusammenhängenden Auenflächen

Flurneuordnung in Gewässerauen (6,9 MB)
Stefanie Flecke, Hessisches Landesamt für Bodenmangement und Geoinformation
Kurzfassung (0,3 MB)

Flächenbereitstellung: Die Rolle der Landgesellschaften (3,8 MB)
Bernhard Kübler, Landsiedlung Baden-Württemberg GmbH
Kurzfassung (0,3 MB)

Möglichkeit der Flächenbereitstellung durch Flächenpools (7,2 MB)
Anne Schöps, Flächenagentur Brandenburg GmbH
Kurzfassung (0,3 MB)

Naturverträgliche Auennutzung - Nutzungsänderung und -etablierung

Perspektiven für einen zukunftsfähigen Landschaftswandel - Förderstrategien für eine auenverträgliche Landwirtschaft (6,9 MB)
Edgar Reisinger, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Extensivgrünland in Auen (15,7 MB)
Björn Rohloff, Stiftung Kulturlandpflege
Kurzfassung (0,3 MB)

Auen als halboffene Weidelandschaften (4,8 MB)
Dr. Walter Hemmerling, Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein
Kurzfassung (0,3 MB)

Alternative Nutzungsform: Paludikultur (7,5 MB)
Achim Schäfer, Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald
Kurzfassung (0,3 MB)

Zusammenfassung

 

 

Letzte Änderung: 17.10.2016

 Artikel drucken